James Rizzi Bilder

 

James Rizzi Bilder

James Rizzi ist ein amerikanischer Künstler und bekannt für seine farbenfrohen und bunten Werke. Bei ihm ist nichts schwarz-weiß. Sei es ein Markenzeichen oder aber auch eine Laune. James Rizzi malt auf eine sehr intuitive und naive Art. Seine Kunst soll vor allem eines: Spaß machen, wenn man davor steht und sie betrachtet. James Rizzi zählt zu den Künstlern der Pop Art und seine Werke stechen richtig ins Auge. Bunte Farben und Situationen und Formen, wohin man auch sieht. Das ist eines seiner Markenzeichen. Auf seinen Bildern muss man sich nicht sofort auskennen. Rizzi stellt die meisten seiner Werke aus der durchaus naiven Perspektive eines Kindes dar. Aber das bedeutet keinesfalls, dass seine Werke als naiv anzusehen sind. Sie sind vielschichtig. Ein oder zwei oder auch drei, vier, fünf Blicke auf Rizzis Bilder reichen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht aus, um jede Facette zu entdecken. Viele, viele Elemente sind bei Rizzi dargestellt. Seine Bilder bestehen aus Menschen, Symbolen, Farben und das in erschöpfender Anzahl.

Fans von James Rizzis Bildern im Stil des Pop Art sind bei heartofart.net an der richtigen Adresse. Zum Beispiel kann "Let´s Take a Trip to the Tropics" als ein Höhepunkt seines Schaffens ausgemacht werden. Das farbenfrohe Bild macht wunderbar Lust auf Urlaub und Vergnügen. Oder ein anderes Beispiel für James Rizzis Kunst. "Garbage Night" ist eines der weniger farbig angehauchten Bilder von James Rizzi. Vögel auf einer Mülltonne? Das greift für diese Beschreibung sicherlich zu kurz. Jeder sieht auf Rizzis Bildern etwas anderes. "Christmas with the Family" ist eine bebilderte Studie, so kann man es ruhig nennen. Pop Art wäre nichts ohne James Rizzi, der sich immer ein Augenzwinkern bezüglich seiner Bilder bewahrt hat. "A Cactus in Texas" ist ein sehr humoristisches Bild, welches viel aussagt und erzählt. Der Kaktus lacht darauf, was Rizzi sehr lustig interpretiert. Er stellt diesen zum Beispiel als Menschen dar. James Rizzi malte auch die "Big Apple Romance" im Jahr 1999. Das Bild wurde rasch zum Kult. 2002 malte er "How do you do" mit vielen Gesichtern, die möglicherweise zeigen sollen, dass wir doch alle nur eins sind. Oder aber auch nicht? Vielleicht kann man die Werke auch ganz anders interpretieren? Was meinte der Künstler mit diesen bunten Werken, was für eine Aussage steht dahinter? heartofart.net ist um Vermittlung bemüht. James Rizzi als Künstler ließ sich durch seine Heimatstadt New York prägen. Die vielfältigen Einflüsse verarbeitete er zeichnerisch. James Rizzi wohnte in einem Loft mit Atelier im Stadtteil SoHo.

https://www.heartofart.net/de/kuenstler/james-rizzi