Investment News zu Bitcoin und Kryptowährungen

Investment News zu Bitcoin und Kryptowährungen

In den letzten paar Jahren sind einige neue Dinge in unserer Welt entwickelt. Der Klimawandel, die wachsenden global-politischen Spannungen, die Corona Pandemie — all diese Ereignisse und Entwicklungen führen für vermehrte Unsicherheit in der Gesellschaft. Aus diesem Grund suchen vielen nach neuen Wegen sich und ihre Familie, Firma oder Karriere besser abzusichern.

Dabei gibt es die unterschiedlichsten Wege, angefangen von den klassischen Versicherung bis hin zu Anlagen in Immobilien oder Autos. Viele gehen dafür zur Bank oder denken in den alt gewohnten Mustern. Ein harter materieller Besitz, welchen man anfassen und besitzen kann ist etwas, mit dem es sich arbeiten lässt. So etwas verleiht den Menschen das Gefühl von Sicherheit, da es eben sichtbar ist, man es pflegen oder sogar verbessern kann.

Doch bietet die Welt der Technologie und des Internets heutzutage ganz neue und eventuell weitaus ertragreichere Wege sein Geld anzulegen und den Fortbestand abzusichern. Neben Aktien, Fonds und dergleichen, sind es vor allem die neuen digitalen Währungen, welche viele zur Anlage bewegen. Die meisten von uns wissen jedoch noch gar nicht genug über die neuen Kryptowährungen. Wie funktionieren die Kryptos? Wie kann man sie erwerben? Und wie kann man diese neuen digitalen Coins traden? Antworten auf all diese Fragen gibt die Krypto Trading Anleitung.

Hat man sich dann einmal ausreichend informiert, um ungefähr zu wissen worum es geht und wie das Ganze funktioniert, sollte man sich darüber Gedanken machen, ob man in diese neuen digitalen Kryptowährungen investieren möchte oder nicht. Denn so, wie es sich mit anderen Investmentmöglichkeiten verhält, könnte es ja auch mit den neuen Coins sein. Nicht jede Anlageoption ist jedermanns Sache. Für wen lohnt sich also das Investment in Kryptowährungen? Und was bietet die Blockchain für Möglichkeiten? Wir haben die Antworten für euch!

Ist eine Kryptowährung eine gute Investition?

Viele fragen sich ganz einfach ob Kryptos überhaupt eine Investition wert sind. Oft wurden die neuen Coins als hoch spekulative Internet Spielerei verschrien und durch den anfänglichen Support von Elon Musk, welcher jedoch ab einem Punkt wieder einlenkte, sorgte für zusätzliche Zweifel.

Einfach ausgedrückt sind Kryptowährungen virtuelles Geld, nicht in Scheinen oder greifbaren Münzen, sondern digital gespeichert. Sie werden in einer Code-Kette, welche als Blockchain bezeichnet wird, erzeugt. Diese Kette ist permanent in Arbeit: Sie wird unter sicheren Verhältnissen geändert, weitergegeben oder verschlüsselt, was als Mining bezeichnet wird. Kryptowährungen sind wie reguläre Währungen nutzbar und vielerorts werden die neuen Coins als Zahlungsmittel akzeptiert. Der Besitzer kann mit ihnen kaufen, verkaufen, überweisen und außerdem auf dem Markt handeln und mit ihnen investieren. Der entscheidende Unterschied zum herkömmlichen Geld ist, dass Kryptowährungen dezentralisiert gehalten werden und man statt dem Geldbeutel in der Tasche online über ein Wallet verfügt, um sein Geld zu speichern.

Viele haben mit den Coins innerhalb kürzester Zeit extrem viel Geld verdient. Zusätzlich sehen Experten und Opportunisten die neuen Coins als die Zukunft des gesamten Finanzsystems. Dies kann ein ganz deutliches Argument dafür sein, jetzt sein Geld anzulegen.

Risiken und Schwankungen der neuen Münzen

Wer anlegen möchte, braucht, wie bei jedem Investment, die richtige Strategie. Prinzipiell lässt sich sagen, dass der Wert von Kryptowährungen genau wie jede andere Währung Schwankungen beinhaltet. Diese sind allerdings deutlich auffälliger als solche, die man beim Dollar oder Euro beobachten kann.

Dies wird am besten deutlich am Beispiel Bitcoin: Die digitale Münze hatte Ende 2017 einen deutlichen Höhepunkt. Eine einzige Münze lag bei einem Wert von fast 20.000 Euro. Wer also Bitcoins zu einem niedrigen Kurs gekauft und sie zu dem Zeitpunkt des Zenites hat auszahlen lassen, hat ganz klar Profit gemacht.

In Kryptowährungen zu investieren birgt also deutliche Risiken: Man kann viel gewinnen, jedoch ist es genauso möglich dass man – genau wie an der Börse - sehr schnell viel Geld verliert. Wie bereits jedoch erwähnt, sehen viele die Coins als die Zukunft des Geldes an, da sie weitaus schneller, sicherer und vor allem über alle Ländergrenzen hinaus funktionieren. Aus diesem Grund könnten auch langzeitige Anlagen eine gute Idee sein, vorausgesetzt man beobachtet genau und verfolgt das Geschehen auf dem Markt.

Neben dem einfachen Erwerb von Kryptos, bietet das System der Blockchain jedoch noch ganz andere Möglichkeiten, die wir uns im Folgenden näher anschauen werden.

Die Blockchain und NFT-Kunst

Die Möglichkeiten der Blockchain sind nahezu unendlich. Letztendlich ist sie nichts weiter als ein neues Tool, ein System, mit dem man eigentlich machen kann, was man möchte. Dies bewiesen neuerdings Künstler wie Grimes und Beeple mit ihrer NFT-Kunst.

Ein sogenanntes Non Fungible Token, kurz NFT ist eine einzigartige Datei, die man nicht mehr vervielfältigen kann wie sonst bisher alles in der digitalen Welt - Filme, Musik, Bilder, Akten, Register, Identitäten, alles eben, was sich in Codes zerlegen lässt. Und was man nun in so ein NFT packen kann. Für den Kunstmarkt und den Rest der Welt ist das Phänomen seit dem 11. März ein großes Rätsel.

Da ging beim Auktionshaus Christie's eine NFT-Datei mit 5000 digitalen Bildern des Grafikers Mike "Beeple" Winkelmann unter dem Losnummer 20447 nach einem Startpreis von hundert für einen Endpreis von 69 346 250 US-Dollar an einen Bieter aus Singapur. Damit ist Beeple der drittteuerste lebende Künstler der Welt. Gleich hinter David Hockney und Jeff Koons. Und dies ist nur ein Phänomen der Kryptowelt. Dadurch, dass die neuen NFT-Kunst nicht materieller Natur ist, kann die Kunst auch viel einfacher gekauft werden.

Dies zeigt, dass etwa auch Kunst aus NFTs eine Anlage sein kann und dass die Blockchain und ihre Möglichkeiten noch lange nicht erschöpft sind.

Fazit zum Krypto-Investment

Zusammenfassend lässt sich wohl sagen, dass die neuen Kryptowährungen eine extrem interessante Angelegenheit sind. Die neuen Münzen bieten Möglichkeiten, welche es vorher nicht gab. Sie sind schnell, sicher, international und könnten somit alle herkömmlichen Währungen in ZUkunft ersetzen. Einige Länder und Zusammenschlüsse, wie die EU arbeiten bereits an eigenen digitalen Währungen.

Nicht nur die Coins an sich sind eine klasse Sache, die Blockchain, welcher sie zugrunde liegen, bietet ihrerseits unendliche Möglichkeiten der Anwendungen. Schlussendlich muss man sagen, dass die Erfindung der Kryptos eine komplett neue Welt eröffnete. Auch wenn diese noch nicht ganz so stabil ist und von vielen noch nicht wirklich akzeptiert wurde, hat sie schon jetzt unsere Welt nachhaltig verändert. Revolutionäre Erfindungen wie diese sind immer eine Investition wert, ob im kleinen oder im großen.

So sind die neuen Coins wohl wirklich für jeden interessant, der progressiv denkt und keine Angst vor dem Neuen hat. Die Welt geht in diese Richtung, folge ihr wenn du im Zeitgeist bleiben möchtest.