Der Trampolin-Hype

 

Der Trampolin-Hype

In letzter Zeit wird das Trampolin-Springen zunehmend als echter Sport angesehen. Viele Kinder und Jugendliche springen heute auf ein Trampolin. Oft springen sie in einer Trampolinhalle. Hier gibt es nicht nur „normale“ Trampoline, sondern auch schräge Trampoline, Gräben mit Schaumstoffwürfeln in die man fallen kann oder Trapeze. Du kannst alle Arten von coolen Stunts auf diesen Geräten machen. In einem Kurs können Kinder alles über diese Stunts lernen und wie sie sie ausführen können.

 

Vor ein paar Jahren ist dir das vielleicht noch gar nicht aufgefallen. Es gab viele verschiedene Arten von Trampolinhallen, aber hier kam man hauptsächlich zum Spaß her und nicht für einen wöchentlichen Unterricht. Es ist eine gute Entwicklung, dass es diese Kurse jetzt gibt, denn je mehr verschiedene Sportarten, desto besser. Das ist etwas Neues und ermutigt die Kinder, mit Trampolinspringen anzufangen. Vielleicht ist das etwas, was eine bestimmte Zielgruppe anspricht, die sonst nie Sport getrieben hätten.

 

Bewegung ist natürlich sehr wichtig für deine Gesundheit. Gerade für Kinder ist es sehr wichtig, viel zu bewegen, da sie sich noch entwickeln müssen. Die Muskeln müssen sich noch bilden und während des Wachstums ist es auch gut, sich viel zu bewegen. Einige Kinder leiden auch unter einer Überdosis Energie. Sie wissen nicht wirklich, wie sie die Energie loswerden sollen, und das führt oft zu auffälligem Verhalten, wie z.B. Unruhe, Ärgern, Nörgeln und Hyperaktivität.

 

Es ist gut für Kinder, beim Sport angemeldet zu sein, aber auch Sport treiben zu können. Draußen zu spielen eignet sehr gut dafür. Ist dein Kind in der Trampolinklasse? Dann ist es vielleicht eine gute Idee, ein Inground Trampolin in den Garten zu stellen. So kann dein Kind die Tricks, die es im Unterricht lernt, zu Hause anwenden. Dies sorgt für zusätzliche Motivation für den Sport.

http://trampoline-shop.de