Google VR Brille bedrucken lassen

 

Google VR Brille bedrucken lassen

Google VR Brille bedrucken lassen

Google Cardboard, VR, Oculus Rift und Virtual Reality, all diese Begriffe finden sich mittlerweile immer häufiger in Tech-Newsartikeln wieder und dies auch nicht ohne Grund. Zwar gibt es die Technik der "Virtual Reality" schon lange, bis vor ein paar Jahren war diese technische Finesse jedoch nur Geeks vorbehalten oder fand in sehr spezifischen Bereichen seine Anwendung. So greift die Hightech-Medizintechnik schon seit geraumer Zeit auf diverse VR-Lösungen zurück, zum Beispiel, um sehr komplizierte chirurgische Eingriffe durchzuführen. Mittlerweile jedoch, wurde die VR-Technik selbst für den normalen Heimanwender greifbar gemacht und Schuld daran sind nicht zuletzt unsere modernen Smartphones. Ein Smartphone besitzt heutzutage fast jeder und zumeist verfügen all diese Geräte auch über hochauflösende Displays, sowie Bewegungssensoren. Diese 2 Eigenschaften sind sehr nützlich und waren der ausschlaggebende Punkt für VR-Entwickler, hier Fuß zu fassen.

Im Laufe der letzten Jahre kamen Produkte wie Google Cardboard und Co. auf den Markt, die es schon zu Preisen unter 40 Euro möglich gemacht haben, VR zu erleben. Vorausgesetzt hat man ein aktuelles Smartphone natürlich und einen dafür kompatiblen Adapter. Produkte wie Google Cardboard funktionieren recht simple, da es sich um Vorrichtungen für Smartphones handelt, die mit 2 Linsen ausgestattet sind und am Kopf befestigt werden. Man trägt, wie es der Name auch schon sagt, diese Gadgets als Brille und steckt nun sein Smartphone in die Vorrichtung hinein. Mit speziell für diese Gadgets entwickelten VR-Videos und den jeweiligen Linsen, entsteht dadurch ein VR-Effekt. Einzig und allein nur durch das Smartphone in Verbindung mit den 2 Linsen in der VR-Vorrichtung. Es gibt neben Google-Cardboard natürlich auch noch weitere Anbieter auf dem Markt, die solche Brillen vertreiben. Wichtigster Punkt hierbei ist jedoch der sehr günstige Preis, sodass mittlerweile jeder in die Welt der VR hineinschnuppern kann. Damit wurde nicht zuletzt auch ein theoretisches Sprungbrett gelegt, für die Virtual-Reality-Technik als Ganze. Denn wenn ein Einstieg in VR so einfach und kostengünstig ist, dann schielt der eine oder andere Nutzer auch gerne mal auf vollwertige und native VR-Brillen, wie zum Beispiel Oculus Rift oder HTC Vive.

Alles in allem ist die Smartphone-VR-Technik aber vor allem für Unternehmen ein interessantes Steckenpferd, zum Beispiel im Bereich Marketing. So hat man zum Beispiel die Möglichkeit, eine Google VR Brille bedrucken zu lassen, von einem externen Anbieter. Da diese VR-Brillen grundsätzlich für teils schon unter 30 Euro über die Ladentheke gehen, eignen sich diese auch als Werbemittel. Eine Google VR Brille bedrucken lassen, kann man aktuell bei verschiedenen Anbietern und Dienstleistern. Doch inwieweit kann ein bedrucktes Google Cardboard einem Unternehmen oder Start-up helfen? Letzten Endes liegt hier der Fokus auf Marketing, wie oben schon angesprochen. Immer mehr junge Leute lassen sich von der VR-Technik begeistern und als Unternehmen kann man im Zuge dessen auch eigene VR-Apps entwickeln lassen oder eben ein bedrucktes Google Cardboard zur Verfügung stellen. Damit erreicht man vor allem viele junge und technikbegeisterte Menschen. Aufgrund des Aufbaus einer solchen Smartphone-VR-Brille kann ein bedrucktes Google Cardboard darüber hinaus sehr kreativ ausfallen. Es ist meist reichlich Platz auf den VR-Vorrichtungen, um auch jedes noch so spezielles Artwort oder Firmenlogo, hier anzubringen.

https://cardboardowl.de/